Abraham Bosse
Um 1604 Tours – Paris 1676

Französischer Zeichner und Kupferstecher

Bosse ist hauptsächlich bekannt für seine kulturgeschichtlich interessanten Schilderungen aus der Zeit Ludwig XIII (1601-1643). Den größten Teil seiner Stiche hat er nach eigenen Vorzeichnungen gefertigt.

Er lernte bei Melchior Tavernier (1564–1641) in Paris um 1620. Seine erste Radierung fertigte er schon 1622. Um 1630 begegnete er Jacques Callot (c. 1592 - 1635) und wurde einer seiner wichtigsten Anhänger und Nachfolger.