Georg Gillis van Haanen
1807 Utrecht – Aachen 1881

Georg Gillis erhielt seine erste künstlerische Unterweisung durch seinen Vater Casparis van Haanen (1778-1849), anschließend war er Schüler des Utrechter Landschaftsmalers B. van Straaten (1786-1870). Van Haanen unternahm zahlreiche Reisen. Ab 1840 lebte er in Wien, zwischen 1850 und 1865 auch in Köln.

Der Künstler malte meist Innenräume mit Beleuchtungseffekten und Mondlandschaften.