Schnorr von Carolsfeld - Auferweckung - ZP42105

Schnorr von Carolsfeld - AuferweckungSchnorr von Carolsfeld - Auferweckung
Bewegen Sie ihren Mauszeiger über das Bild oder klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Julius Schnorr von Carolsfeld
1794 Leipzig – Dresden 1872

Die Auferweckung des Sohnes der Witwe (Altes Testament, Buch der Könige I, Kapitel 17, Vers 21 ff.).

Feder in Braun, über Bleistift, auf Velin, innerhalb der Darstellung monogrammiert und datiert „JSC.(ligiert) d. 3. Dec. 1825.“, am Unterrand bezeichnet „Das Buch von den Königen Cap. 17. V. 21.“. 21,3:25,9 cm.

Kleine beriebene Stelle rechts unten, einige schwache Flecken, die aber nur verso sichtbar sind.

Provenienz: Sammlung A. O. Meyer, Hamburg, Lugt 1994; Auktion C. G. Boerner, Leipzig, 16.-18.03.1914; Sammlung Hella Robels, Köln.

Es handelt sich um die Vorzeichnung zu Blatt 115 der zwischen 1852 und 1860 im Verlag G. Wigand, Leipzig, erschienenen „Bibel in Bildern“, für die der Künstler 240 Vorzeichnungen für die in Holzschnitt ausgeführten Bilder lieferte.

Literatur: A. Schal, Geschichte der Bilderbibel von Julius Schnorr von Carolsfeld. Phil. Diss., Leipzig 1936; Katalog: Julius Schnorr von Carolsfeld – Zeichnungen. München/New York 1994, S. 133 ff.