Galerie Joseph Fach GmbH - Oberursel im Taunus - seit 1928

Galerie und Kunstantiquariat - Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Künstlergraphik aus dem 16. bis 20. Jahrhundert

Joseph Fach GmbH - Galerie und Kunstantiquariat - Feinbergweg 7 - 61440 Oberursel im Taunus - info@galerie-fach.de
Besuch nach Vereinbarung - Tel: ++49 (0) 6171 20 74 92 - Fax: ++49 (0) 6171 20 74 93

Rembrandt - Der Zeichner - A8114

Rembrandt - Der ZeichnerRembrandt - Der Zeichner
Bewegen Sie ihren Mauszeiger über das Bild oder klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Rembrandt Harmensz. van Rijn
1606 Leiden – Amsterdam 1669

Der Zeichner.

Radierung, um 1641. 9,3:6,4 cm.

Ausgezeichneter, fein zeichnender Abdruck vor den Retuschen von Watelet. Mit außergewöhnlich breitem Rand, ca. 22-25 mm ringsum. Auf Schellenkappenpapier mit Fragment des Wasserzeichens. Querfalte im Oberrand geglättet, schwache Knickspur im rechten Rand, sonst hervorragend erhalten.

Literatur: Bartsch 130; Seidlitz 130, II (von IV); White-Boone 130, II (von III); Novell-Usticke 130, I (von V).

„Der Druck illustriert vielleicht die im 17. Jahrhundert weit verbreitete Auffassung, dass ein (angehender) Künstler nur durch ständige Übung den höchsten Grad der Perfektion in der Kunst erreichen konnte.“ (Das Rembrandthaus, Katalog der Radierungen. Amsterdam, Museum het Rembrandthuis, 1995, S. 84). Eine weitere Deutung der Darstellung, die Seidlitz ohne Quellenangabe anführt, lautet dahingehend, daß es sich bei ihr um ein Selbstbildnis Rembrandts mit der Büste seines im Jahre 1639 verstorbenen Kindes zeichnend, handelt.