Galerie Joseph Fach GmbH - Frankfurt am Main - Germany - founded in 1928

Gallery for paintings, watercolours, drawings, and graphic works of art - original artworks from the 16th to 20th century.

Joseph Fach GmbH - Am Weingarten 7 - 60487 Frankfurt am Main / Bockenheim - Germany - Tel.: ++ 49 (0) 69 28 77 61

Opening hours: Tu - Fr 2 - 6 pm, Sa 11 am - 2 pm and by appointment

More works of art and art books offered by our gallery you can find on zvab.com

  • Deutsch (DE-CH-AT)
  • English (United Kingdom)

Original Artworks: Prices and Availability

Most works of art exhibited on this website can be acquired by purchase.
Availability and prices of the original artworks on request.

Gurlitt, C.

Cornelia Gurlitt
1890 Dresden – Berlin durch Selbstmord 1919

Über die aus Dresden stammende Malerin, Zeichnerin und Graphikerin Cornelia Gurlitt, Tochter des Architekten und Kunsthistorikers Cornelius Gurlitt (1850-1938), ist kaum etwas bekannt. Sie war in Dresden Schülerin von H. Nadler (1879-1958). Während des Ersten Weltkrieges war sie als Sanitätsschwester in den Kriegslazaretten Metsch/Johannesburg und Wilna-Antokol tätig, wo sie Bekanntschaft mit dem Redakteur und Schriftsteller Paul Fechter schloß, der ihr ein Kapitel in seinem Buch „An der Wende der Zeit. Menschen und Begegnungen“, herausgegeben 1949, widmete und sie dort „vielleicht als genialste Begabung der jüngeren expressionistischen Generation“ bezeichnete.

Freundschaftlich verbunden war sie der Gräfin B. von Kalckreuth (1864-1928), Ehefrau des Malers L. von Kalckreuth (1855-1928). Anregungen erhielt sie durch M. Chagall (1887-1985). Später siedelte sie von Wilna nach Berlin über. Nach dem Ersten Weltkrieg führten Depressionen und möglicherweise auch ausbleibende künstlerische Anerkennung und damit Verkäufe zu ihrem Selbstmord.
Cornelia Gurlitt schuf Landschaften und zeichnete die Bettlergestalten Wilnas, malte auch Stilleben. Nach ihrem Tod kümmerte sich ihr jüngerer Bruder Hildebrand (1895-1956), dem sie eng verbunden war, um den künstlerischen Nachlaß. Andere Arbeiten wurden nach dem Tod des Vaters von ihrer Mutter vernichtet.




Last Updated: Friday, 24 October 2014 13:28