Werke

Johann Georg von Dillis

1759 Grüngiebing/München – München 1841

Gebirgslandschaft mit Bauernhaus und Scheune in der Umgebung von Ruhpolding.

Feder in Braun, braun laviert, über Bleistift, mit schwarzer Tuschlinie umrandet, auf Bütten mit Fragment eines Wasserzeichens, verso bezeichnet, datiert und signiert
„Ruhpolding den 13t Oktober 1826. J. Dillis f.“ 18,7:24 cm. Mit kaum sichtbarer Restaurierung innerhalb der Darstellung links.

Provenienz: Verso Stempel des Historischen Vereins von Oberbayern; Deutscher Privatbesitz.

Zwischen 1822 und 1830 schuf Dillis eine Reihe kleinformatiger Gemälde mit Ansichten von Gehöften und Almen im Bayerischen Gebirge, für die er auch mehrere Vorstudien nach der Natur angefertigt haben dürfte. Bei unserer Zeichnung könnte es sich um eine dieser Vorstudien handeln.

Vergleichsliteratur: Ausst. Katalog: Chr. Heilmann, Johann Georg von Dillis. Landschaft und Menschenbild. München/Dresden 1992, Nr. 72.

Preis: 4.500,00 EUR