Werke

Max Oppenheimer, gen. 'MOPP'

1885 Wien – New York 1954

Rosé-Quartett.

Kaltnadelradierung, 1932, auf festem Velin.
Darstellungsgröße 23,7:23,1 cm, Blattgröße 40:32,7 cm.

Probedruck, vor zahlreichen Ergänzungen, der größeren, unsignierten Auflage des Blattes,
die mit typographischem Aufdruck der „Graphische Künste, Wien“ erschien.

Literatur: Nicht mehr bei Stix/Osborn; Papst 69.

Das Rosé-Quartett setzte sich in dieser Zeit zusammen:

Arnold Rosé (1882-1945) Violine
Paul Fischer (1905-1938) Violine
Anton Walter (1883-1950) Violincello
Anton Rusitzka (1901-1929) Viola.

Musik und Musiker waren für Oppenheimer eine ständige Quelle der Inspiration.

Er verbindet in dieser Radierung kubistische Technik mit expressionistischer Kraft.

Preis: 5.500,00 EUR